login

 

Besucherzähler Einbauen

 

Anmeldung

Loginname: Passwort:
Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen?

 Aktuelles

 

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Berichte und Fotos aus unserem Schulleben.
 
 

 

 Kinder üben am neuen Zebrastreifen in Oberstadion    |  

In mehreren Gruppen haben Schüler in Oberstadion die Nutzung des neuen Zebrastreifens mit dem Bürgermeister, Lehrerinnen und Schulleiter Tobias Tress (Mitte) geübt.  Foto:  
Was man an einem Zebrastreifen beachten muss, wenn man die Straße sicher überqueren will, das haben 85 Grundschüler gestern schon gewusst, als sie mit ihren Lehrerinnen und Rektor Tobias Tress am neuen Überweg an der stark  frequentierten Ortsdurchfahrt ankamen. Bürgermeister Kevin Wiest, der Schulleiter und die Pädagogen wollten dem theoretischen Wissen einen praktischen  Teil anfügen, zumal es den Zebrastreifen erst seit Juli gibt und  viele Kinder aus dem immer größer werdenden Neubaugebiet auf dem Schulweg dort erst seit Kurzem die Fahrbahn überqueren müssen.
Alle Grundschüler wurden in diese praktische Übung mit einbezogen. Aus Sicherheitsgründen war auf Wunsch des Bürgermeisters bei der Aktion auch ein Streifenwagen aus Munderkingen mit Thomas Kohal und Lorenz Ruf vor Ort. Die Kinder übten, wie sie es den Kraftfahrern mit ausgestrecktem Arm deutlich machen können, dass sie nun über den Zebrastreifen gehen wollen, und wie sie dann nach einem erfolgreichen Augenkontakt mit den Fahrern losmarschieren. Bürgermeister Wiest äußerte sich stolz darüber, dass es gelungen ist, nach einer von den ehemaligen Werkrealschülern im vergangenen Jahr vorgenommenen Verkehrszählung den Zebrastreifen genehmigt zu bekommen. Künftig werde der praktische Teil nur noch mit den Abc-Schützen gemacht, weil die anderen Kinder dann schon Erfahrung haben.
Voraussetzung für die Genehmigung eines mit Zebrastreifen gekennzeichneten Überwegs sind nach den Richtlinien des Bundes, dass zu Spitzenzeiten an dieser Stelle mindestens 50 Fußgänger und 100 Fahrzeuge unterwegs sind. An der Ortsdurchfahrt in Oberstadion, die eine Landesstraße ist, habe sich die Zahl im unteren genehmigungsfähigen Bereich bewegt, erklärte der Pressesprecher Bernd Weltin aus dem Landratsamt auf unsere Anfrage.
 

 

 Oberstadioner Schulkinder üben das Verhalten am Zebrastreifen - SZ: Eileen Kircheis

 

 


Gemeinsam haben die Grundschüler das richtige Verhalten am Zebrastreifen geübt.
Gemeinsam haben die Grundschüler das richtige Verhalten am Zebrastreifen geübt.
SZ: Eileen Kircheis

Oberstadion eis Seit Mitte des Jahres hat Oberstadion einen Zebrastreifen über die Mühlhauser Straße im Bereich der Sparkasse. Vor allem von den Schulkindern aus dem Neubaugebiet wird der Zebrastreifen genutzt. Damit diese wissen, wie sie sich richtig am Fußgängerüberweg verhalten, stand am Dienstagvormittag eine Übungseinheit für die Erst- bis Viertklässler gemeinsam mit den Lehrerinnen Lydia Neugebauer und Tanja Schweikert an. Auch Schulleiter Tobias Tress und Bürgermeister Kevin Wiest ließen es sich nicht nehmen, bei der besonderen Unterrichtsstunde dabei zu sein.

Um die Sicherheit während der Übungseinheit zu garantieren, waren auch die Munderkinger Polizisten Thomas Kohal und Lorenz Ruf gekommen. Weil der Zebrastreifen noch neu ist, wurde am Dienstag mit allen Grundschülern geübt. „Künftig machen wir das dann zu Beginn jedes Schuljahres mit den Erstklässlern“, erklärte Rektor Tress. Die Zebrastreifen-Übung ist auch Bürgermeister Wiest wichtig, schließlich müssten sich Autofahrer und Fußgänger erst an die neue Einrichtung gewöhnen.

Eine Verkehrszählung im Frühjahr, bei der die Schule die Gemeinde unterstützt hatte, hatte nach jahrelangem Drängen endlich die Einrichtung des Fußgängerüberweges ermöglicht. „Der Verkehr auf der Straße hat stark zugenommen und durch das Neubaugebiet haben wir auch deutlich mehr Fußgängerquerungen“, so Wiest.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Programm der Einschulungsfeier

 

am 14.09.2017

 

  1. Lied: „ Eine kleine Welle“ - Klasse 3

  2. Stabpuppenspiel: „Das gehört mir“ - Klasse 2

  3. Gedichte: „Lesestunde“ und „ 1:0 für uns Kinder“ - Klasse 3

  4. Frog Rap – Klasse 2

  5. Frog Family – Klasse 4

  6. Begrüßungsrede Herr Rektor Tress

     

Anschließend findet eine kleine Bewirtung in der Aula statt

 

SWP: Ingeborg Burkhardt

 


 

SZ: Karl-Heinz Burghardt

 

 


 

 

 

 

 

 


 

   

Elternbrief

                                                                                  Oberstadion, den 11.09.2017

Auf ins neue Schuljahr:

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern, herzlich willkommen im Schuljahr 2017/2018!

Ich darf Sie, liebe Eltern, und Euch, liebe Schüler, ganz herzlich wieder an unserer Schule begrüßen. Nachfolgend möchte ich noch einige wichtige Informationen weitergeben.

ABFRAGE GANZTAGESPROGRAMM:

Hausaufgabenbetreuung, Nachmittagsangebote, Mittagessen

 Wir freuen uns im neuen Schuljahr 2017/2018 Ihren Kindern wieder ein qualitativ sehr hochwertiges Ganztagesprogramm mit neuem Mittagessen (Fa. Gastromenü Ulm) anbieten zu können. Dies umfasst Betreuung in neuen Betreuungsräumen (Ruheraum, Bewegungsraum), Hausaufgabenbetreuung durch Lehrer und tolle Nachmittagsangebote von Lehrern, Jugendbegleitern oder Vereine.

Die Angebote und Betreuung sind kostenlos, was an vielen Schulen nicht immer üblich ist! Bildergebnis für zwinkersmilie 

Am Montag, Dienstag und Donnerstag können wir Ihnen von 7.30 Uhr -15.15 Uhr das Ganztages-programm anbieten. Für die Schülerbeförderung (auch am Montag) wird vom Schulträger gesorgt.

Bitte geben Sie den unteren Abschnitt ausgefüllt bis Donnerstag, den 14.09.2017, Ihrem Kind in die Schule mit, auch wenn Sie nichts davon nutzen wollen. Einmal kann das Angebot zum „Schnuppern“ besucht werden, danach ist die Teilnahme für das 1. Schulhalbjahr verbindlich.

  "-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Anmeldung Ganztagesprogramm 1. HJ 2017/2018        Name:____________________

 Bitte kreuzen Sie die Angebote an (gerne farbig oder mit einem großen Kreuz), die ihr Kind voraussichtlich in Anspruch nehmen wird. 

 

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

1. Stunde

7.30 – 8.25 Uhr

Vorlese-AG Kl. 1/2

(Fr. Volz/Fr. Ege)

Betreuung-

Spiele Kl. 1

(Fr. Weiß))

Betreuung-Spiele Kl. 1-4

(Fr. Weiß)

Unterricht

Unterricht

Schulvormittag

bis 12.00 Uhr

Unterricht

Mittagszeit

12:00 – 13:45 Uhr

Mittagessen

12:00 – 12.30

 

Mittagessen

12:00 – 12.30

 

Chor

(Kl. 1-4)

12.00 -12.45

Mittagessen

12:00 – 12.30

 

Förderkurse

12.00-12.45

Betreuung

12.30 – 12.45

Betreuung

12.30 – 12.45 (3/4)

12.30 -13.45 (1/2)

Keine  Betreuung an der Schule

Betreuung

12.30 – 12.45 (1/2)

12.30 -13.45 (3/4)

Keine  Betreuung an der Schule

HA-Betreuung

Kl. 1-4

12:45 – 13:45

HA-Betreuung Kl. 3/4

12:45 – 13:45

HA-Betreuung Kl. 1/2

12:45 – 13:45

Nachmittag

13:45 – 15:15 Uhr

Ersthelfer-AG

(Kl. 1-4) DRK

Fr. Kehrle/Fr. Förster

Nachmittags-unterricht 1/2

Nachmittags-unterricht 3/4

Bastel-AG

(Kl. 1-4)

Fr. Gerstenkorn

Gitarren-AG

(Kl. 3/4)

Hr. Tress

Spiele-AG

(Kl. 1/2)

Fr. Wrobel-Wiedmann

 

Spiele-AG

(Kl. 3/4)

Fr. Wrobel-Wiedmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Mittagessen – Neuer Lieferant und diverse Änderungen

 Ab September wird das Mittagessen von der Firma Gastromenü GmbH aus Ulm geliefert.

 Mit besten Zutaten aus der Region sowie dem Verzicht auf Geschmacksverstärker sowie Farb- und Konservierungsstoffe kocht diese Firma trendige Menüs für Schüler und Kindergartenkinder.

 Auch Unverträglichkeiten, die vom Arzt nachgewiesen sind, werden bei der Essenszubereitung berücksichtigt!

Das Schulessen wird künftig 4,10 € kosten. Die Kosten werden wie gehabt von Ihrem Konto am Ende des Monats abgebucht.

 Ablauf:

Die Speisepläne werden nun nicht mehr 2 Wochen im Voraus ausgehändigt, sondern immer am Montag für die darauffolgende Woche.

Sie können die Speisepläne unter den Internetadressen www.schule-oberstadion.de oder www.oberstadion.de Bürger-Schule/Kindergarten oder über www.gastromenue.de/kindertagesstaetten abrufen.

Die Meldungen für die darauffolgende Woche müssen bis spätestens Donnerstag im Sekretariat abgegeben werden. Anmeldungen nach der Frist können aus organisatorischen Gründen nicht mehr berücksichtigt werden!!! Nachmeldungen sind nicht mehr möglich! Außerdem werden die Schüler nicht mehr extra aufgefordert, sondern müssen selbst daran denken, die Pläne bis spätestens Donnerstag abzugeben.

 Abmeldungen (z.B. im Krankheitsfall) werden nur noch bis spätestens 8 Uhr am Tag des Mittagessens entgegengenommen. Sollte die Abmeldung nicht rechtzeitig erfolgen, wird Ihnen das Mittagessen in Rechnung gestellt. Neuanmeldungen zum Mittagessen erfolgen über das Sekretariat.

 Im Anhang sehen Sie den Speiseplan für nächste Woche. Der Name und der Essenswunsch (durch großes Kreuz oder farbige Markierung etc.) müssen von Elternseite selbständig deutlich kenntlich gemacht werden!

 Abstellen der Fahrräder und Roller:

Die Fahrräder und Roller der Kinder werden zukünftig alle vor der Turnhalle am Behinderten-Zugang hinter das Mäuerchen im vorgesehenen Fahrradständer abgestellt.

 Diese Daten können Sie schon in Ihrem Kalender eintragen:

23.11.17          Kathreinermarkt  (kein Nachmittagsangebot an der Schule)
02.12.17          Weihnachtsmarkt Oberstadion
08.02.18          Glompiger Donnerstag (Schulfasnet)

Ferientermine:
Herbstferien:                     30.10. – 03.11.2017                       Weihnachtsferien:           22.12. – 05.01.2018
Fasnetsferien:                   12.02. – 16.02.2018                       Osterferien:                       26.03. – 06.04.2018
Pfingstferien:                    22.05. – 01.06.2018                       Sommerferien:                 26.07. – 07.09.2018

Bewegl. Ferientag:          02.10.2017, 11.05.2018

 So bleibt mir noch, uns allen ein erfolgreiches Schuljahr zu wünschen. Für Fragen, konstruktive Gespräche und Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung.

 Mit freundlichen Grüßen

gez. Tobias Tress, Rektor

 


 

 Oberstadion hat wieder einen Rektor (Mittwoch, den 17. Mai 2017)

 

 Kurz nach sechs - die Gäste nehmen Platz  Auch die Schüler sind bereit
 
 Frau Spiegel begrüßt die Festgäste Frau Neher vom Schulamt Ulm-Biberach 
 
 
 
   
 
   
 
   
 
   
 
   

 

 

Schulcupfinale des Schulamtes Biberach in Ehingen

Sportlichste Grundschule 2017 im Alb-Donau-Kreis    (4. April 2017)

1. Platz Christoph-von-Schmid-Schule Oberstadion

 

Die Oberstadioner Schüler bejubelen in der Längenfeldhalle ihren Sieg im Finalwettkampf des Schulcup 2016/2017.

 

Die Oberstadioner Schüler bejubelen in der Längenfeldhalle ihren Sieg im Finalwettkampf des Schulcup 2016/2017.

SZ- kurt efinger

 

 

 

Ehingen sz Oberstadion hat die sportlichste Grundschule im Bezirk des Schulamts Biberach. Ihre Dritt- und Viertklässler erkämpften sich am Dienstag in der Längenfeldhalle beim Finalwettkampf der sechs besten Schulen im Schulcup 2016/2017 den ersten Platz.

 Zum fünften Mal hatte das Staatliche Schulamt Biberach zur Teilnahme am Schulcup aufgerufen, um die sportlichste Grundschule im Schulamtsbezirk herauszufinden. Zum Amtsbezirk gehören der Alb-Donau-Kreis, der Landkreis Biberach und die Stadt Ulm. 49 Schulen mit mehr als 3000 Kindern beteiligten sich. Die sechs besten Schulen wurden zum Finalwettkampf eingeladen. Diesen organisierte Daniela Laur vom Regionalteam Sport des Staatlichen Schulamts.

Den ersten Platz beim Schulcup belegte am Ende des vierstündigen Wettbewerbs die Christoph-von-Schmid-Schule Oberstadion. Auf den weiteren Plätzen folgten die Grundschule Rißtissen, die Grundschule Asch, die Längenfeldschule Ehingen, die Federsee-Grundschule Alleshausen und die Grundschule Dellmensingen. Geschicklichkeit und Schnelligkeit waren gefragt beim Punktesammeln in den acht Disziplinen Minutenlauf, Slalom, Hampelmann, Kreiselwurm, Wendesprint, Seilspringen, Bankwippe und Achterball. Zehntklässler der Längenfeldschule assistierten als Kampfrichter. Sponsoren der Geldpreise im Gesamtwert von 1100 Euro waren die Sparkasse Ulm und die Kreissparkasse Biberach. Ihre Vertreter Herbert Hipper und Markus Hander überreichten bei der Siegerehrung die Schecks. 

 

 

 ______________________________________________________________________________________________

sz

Ein-Mann-Theater begeistert Kinder in Oberstadion

Schauspieler Moise Schmidt zeigt das Stück „Der goldene Vogel“ an der Christoph-von-Schmid-Schule

       

Oberstadion sz

Einen ganz besonderen Schulvormittag haben 130 Kinder am Dienstag in der Christoph-von-Schmid-Schule in Oberstadion erleben können. Das Theater „Maskara“ mit dem Schauspieler Moise Schmidt war mit dem Stück „Der goldene Vogel“ in der Schulaula zu Gast.

Schulleiter Tobias Tress begrüßte neben allen Grundschülern die „Maxis“ der Kindergärten aus Ober- und Unterstadion und eine Schülergruppe aus der Partnerschule St. Franziskus Ingerkingen, eine Schule für Kinder mit einer geistigen oder mehrfachen Behinderung.

Das große Publikum war 75 Minuten lang begeistert und fasziniert von dem freischaffenden Schauspieler Moise Schmidt, der aus Freiburg angereist war. Die Kinder waren durchweg aufmerksam, wurden teilweise in das Märchen miteingebunden und konnten es kaum glauben, dass nur ein einziger Schauspieler ein Märchen so auf die Bühne bringen kann.

Der unverwechselbare Stil des Theater Maskara zeigt sich im Spiel mit den kunstvollen Ledermasken, dem komödiantischen Schauspiel des Akteurs und den üppig illustren Bühnenbildern. Das Zusammenspiel von Masken, Schauspiel, Bühnenbild und Musik entfaltet dabei eine faszinierende Wirkung, heißt es von der Schule.

Die Kinder sind so in die Welt des Märchens „Der goldene Vogel“ eingetaucht. Nach dem Stück konnten die Kinder dem Schauspieler einige Fragen zu seiner Arbeit und zum Theaterstück stellen.

Moise Schmidt ist seit 2003 Mitglied bei Theater Maskara, zuvor machte er seine Schauspiel-Ausbildung in Ulm und an der Ecole Philippe Gaulier in London.

Lehrerin Lydia Neugebauer sagte anschließend: „Die Mischung aus Märchenerzählung, dem Spiel mit Masken, live gespielter Musik und den kunstvoll gemalten Bühnenbildern war einzigartig.“

    

______________________________________________________________________________________________

  

Tobias Tress ist Schulleiter in Oberstadion

 


 

 

Tobias Tress ist Leiter der Christoph-von-Schmid-Schule.

 

SWP

 

Tobias Tress ist nach seiner Zeit als kommissarischer Schulleiter (seit August) vom Schulamt zum Schulleiter der 110 Schüler in Oberstadion ernannt worden. Wie der 40-jährige Oberstadioner gestern auf Anfrage sagte, hatte die intensive Eignungsprüfung im Dezember stattgefunden. An einer neutralen Schule waren auch Vertreter des Regierungspräsidiums Tübingen dabei. Tress musste sich unter anderem in Unterrichtsberatung, Präsentation, Bewerbergespräch und Fallanalysen behaupten. „Das war sehr anspruchsvoll, und ich kenne auch Fälle, in denen der Alleinbewerber hier durchgefallen ist.“ Er freue sich, dass er nach der guten Rückmeldung zur Prüfung nun auch offiziell ernannt ist. „Die Sache musste noch durch sämtliche Gremien und musste von Schulamt, Gemeinderäten, Regierungspräsidium und Kultusministerium freigegeben werden“, erklärt der bald dreifache Vater, warum es noch bis März gedauert hat.

Es sei zwar „sehr sehr schade“, dass mit Ende dieses Schuljahres und dem Abschluss der letzten neun Neuntklässler der Werkrealschule die Christoph-von-Schmid-Schule zur reinen Grundschule wird. „Doch nun heißt es, die Grundschule zu stärken, neue pädagogische Konzepte zu erarbeiten und auch das schon bestehende Ganztagesangebot zu stärken.“ Die Zusammenarbeit im Kollegium sei bestens. Am Konzept des Bildungshauses mit mindestens einer Kinderkrippen-Gruppe in der Schule hat Tress mit Bürgermeister Kevin Wiest gefeilt. Dieser Prozess könne sich noch hinziehen, sagt Tress, zumindest gibt es noch keinen konkreten Termin der Umsetzung. Die Schulleiter-Einsetzung werde noch vor Ostern sein, die Ernennungs-Urkunde komme erst im Mai. 

 

_______________________________________________________________________________________________

 

 

 Tobias Tress als Schulleiter bestätigt

 

Seit August hat er die Leitung kommissarisch inne – Amtseinsetzung noch vor Ostern

 

 

Seit dieser Woche ist Tobias Tress auch offiziell der Schulleiter der Oberstadioner Christoph-von-Schmid-Schule.

SZ

Nachdem Tobias Tress die Oberstadioner Christoph-von-Schmid-Schule schon seit August kommissarisch leitet, ist er seit Montag nun auch offiziell der Rektor der Schule. Noch vor den Osterferien könnte die offizielle Amtseinsetzung stattfinden. Eine zentrale Aufgabe neben der Leitung der Grundschule, wird die geplante Einrichtung eines Bildungshauses mit integriertem Kindergarten.

Am Montagvormittag erreichte Tobias Tress der Anruf von Schulrätin Edeltraud Neher, die ihn darüber informierte, dass das Schulamt ihn nun auch offiziell als Rektor der Christoph-von-Schmid-Schule bestätigt hat. „Ich bin froh, dass das Verfahren jetzt abgeschlossen ist“, sagt Tress am Montag. Obwohl er die Schule bereits seit dem 1. August des vergangenen Jahres leite, dürfe er sich erst jetzt auch Schulleiter nennen. Wenn alles nach Plan laufe, könnte eine offiziellen Amtseinsetzung noch vor den Osterferien erfolgen.

Bereits im Dezember lief das Bewerbungsverfahren, bei dem Tress der einzige Interessent war. „Das bedeutet aber nicht, dass man einfach durchgewunken wird“, erklärt er. Einen ganzen Tag sei seine Eignung als Schulleiter vom Schulamt und den Schulträgern geprüft worden. So musste Tress beispielsweise eine Lehrerkollegin an einer fremden Schule beim Unterricht beobachten und sie anschließend bewerten. „Außerdem musste ich eine Präsentation zu einem bestimmten Thema vorbereiten und ein 45-minütiges Bewerbungsgespräch absolvieren“, berichtet der frischernannte Rektor.

Das Bewerbungsverfahren kennt Tobias Tress bereits von seiner Bewerbung vor vier Jahren, als er sich gemeinsam mit dem früheren Schulleiter Martin Romer um die Stelle bewarb, aber noch nicht berücksichtigt wurde. „Ich habe mich seither bei keiner anderen Schule beworben, weil ich mich nur mit Oberstadion wirklich identifizieren kann“, sagt Tobias Tress. Deshalb habe er inzwischen auch ein Haus in der Gemeinde gebaut und sei hier heimisch geworden.

Ab dem kommenden Schuljahr wird die Christoph-von-Schmid-Schule von der Grund- und Werkrealschule zur reinen Grundschule, das sei für Tobias Tress nie Grund zur Überlegung gewesen, sich nicht für das Amt des Schulleiters zu bewerben. „Ich freue mich darauf, die Grundschule weiterzuentwickeln“, so der Rektor.

Gemeinde und Schule stecken derzeit mitten in den Planungen, wie die frei werdenden Räume der Werkrealschule künftig genutzt werden könnten. Vorgesehen ist ein Kinderhaus mit integriertem Kindergarten. „Das bedeutet noch viel Arbeit für alle Beteiligten, die aber auch sehr spannend wird“, sagt Tress. Die Zusammenarbeit mit den Schulträgern Kevin Wiest und Uwe Handgrätinger laufe sehr gut. „Das ist wichtig, wenn man neue Konzepte entwickeln will.“ Regelmäßig sei der neue Oberstadioner Schulleiter mit beiden im Gespräch. Gleiches gelte auch für die Eltern, Schüler und Kollegen.

Vor allem die Lernzeit und die Ganztagsangebote will Tress jetzt stabilisieren und weiterentwickeln. „Das wird keine leichte Aufgabe, weil durch das Aus der Werkrealschule auch Lehrerstunden fehlen“, erklärt er. Deshalb wolle der neue Rektor vor allem auf Kooperationen mit örtlichen Vereinen setzen.

„Für die Gemeinde und vor allem die Schule ist Tobias Tress als neuer Schulleiter eine Bereicherung“, sagt Bürgermeister Kevin Wiest. Der neue Schulleiter habe schon jetzt viele gute Ideen, wie es mit dem Schulstandort Oberstadion weitergehen könne. „Es ist der richtige Mann an der richtigen Stelle“, lobt Wiest. Nicht nur beruflich, sondern auch menschlich passe es zwischen Wiest und Tress, sagt der Bürgermeister. „Das ist sehr gut, schließlich ist es wichtig, dass wir in die gleiche Richtung denken“, betont Wiest.

_________________________________________________________________________________________________

 

  

Schülerbefreiung am Glompigen Donnerstag 23.2.2017
 
   
 Klasse 2: Die Ärzte mit dem Lied "Westerland"  Klasse 4a: Synchronschwimmen
   
 Musik-AG: "Lied "Geilses Leben"  Klasse 9: Kristian - Mini-Tramp
   
 Klasse 3: Autorennen-Rhythmical  Klasse 4b: Tanz
   
 Die Programm-Ansager: David Ege und Pius Gerner  Klasse 4b: Berufe-Rhythmical
   
 
Nach der Feier bewirteten die Narrenvereine in der Halle alle Gäste mit Leberkäswecken und anderen Köstlichkeiten. Vielen Dank für das tolle Engagement!
 
Und das war unser Programm:
 
 
_________________________________________________________________________________________________
 

 

Adventsfeier am 15.12.2016 um 17 Uhr

 

Akteure und
Zuschauer warten gespannt. Herr Tress gibt den Startschuss zur Feier.
   
   
  Unsere neuen Juniorhelfer bekommen von Herr Fiderer
und Frau Sitzmann ihre Urkunden überreicht.  
   
   Klasse 9 verkauft Backmischungen und Bastelarbeiten 

 

Nach der Feier bewirtete der Elternbeirat bei Feuerschein im Pausenhof alle Gäste mit Lebkuchen, Punsch und Leberkäswecken. Vielen Dank für das tolle Engagement!

 

Und das war unser Programm:

 

__________________________________________________________________________________________________

 

 Nikolaus und Knecht Ruprecht an der Schule

Am Dienstag, den 6.12.2016 bekamen Schüler und Lehrer Besuch.

bei Klasse 2 bei Klasse 9
   
   

Wir wurden alle reich beschenkt - vielen Dank an die Spender und Akteure!

 

__________________________________________________________________________________________________

 

 

 

Ausbildung der Juniorhelfer bei Frau Maucher hat begonnen. Infos dazu hier.

 

 

___________________________________________________________________________________________________

 

Bundesweiter Vorlesetag am

Freitag, 18.11.2016

 

 

Der Bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung

findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands.

Der Bundesweite Vorlesetag will ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen setzen und so Freude

am Lesen wecken. Die Vorleser an diesem Aktionstag zeigen mit viel Leidenschaft, ehrenamtlich und unentgeltlich,

wie schön und wichtig vorlesen ist. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder

bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.

Über hundert Schüler der Christoph-von-Schmid-Schule waren begeisterte Zuhörer und Fragesteller.

Vielen Dank an unsere Vorleser, die mit Engagement und Herzblut bei der Sache waren: 

Herr Tress 8.25 Uhr – 9.10 Uhr bei

 

Klasse 1, Frau Huber-Lutz

 

Frau Volz / Frau Ege 8.25 Uhr – 9.10 Uhr bei

 

Klasse 2, Frau Spiegel

 

Herr Weber 11.15 Uhr – 12.00 Uhr bei 

 

 Klasse 3, Frau Schweikert

 

Frau Gräfin von Schönborn 11.15 Uhr – 12.00 Uhr bei

 

 Klasse 4a, Frau Rondinella

 

Herr Bürgermeister Wiest 8.25 Uhr – 9.10 Uhr bei

 

Klasse 4b, Frau Neugebauer

 

Frau Volz / Frau Ege 11.15 Uhr – 12.00 Uhr bei

 

 Klasse 9, Frau Locher / Herr Brenner

 

 

 

__________________________________________________________________________________________________

 

 

 

Erntedankfest      

 

Am 5. Oktober 2016 fand an der Christoph-von-Schmid-Schule Oberstadion  ein Erntedankfest statt. Dazu hatten sich  Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern um ein Ernte-Mandala versammelt.  Nach der Begrüßung durch Pfarrer Ruoß brachte jede Klasse einen Beitrag aus dem Unterricht ein. Mit  Gedichten und kurzen Sachberichten wurde die Entstehung des Brotes thematisiert. Außerdem gingen die Kinder der Frage nach, was in der Natur geschehen muss, bevor die Sonnenblumenkerne auf den Wecken gestreut werden können. Mit Dankliedern brachten alle ihre Freude über die reiche Ernte zum Ausdruck. Nachdem Pfarrer Ruoß den Segen über die Ernteprodukte und für die ganze Schulgemeinschaft  gesprochen hatte, durfte jeder in eine Kiste voller Äpfel greifen  und sich einen Teil der Ernte schmecken lassen.

Bericht von L. Neugebauer

   
   

 

 

 _________________________________________________________________________________________________

 

Einschulung 2016/2017

Artikel aus der Südwestpresse Ehinger Tagblatt:

Autor: SYLVIA ZIEHR, 16.09.2016

Muffins für Erstklässler

Das Foyer der Christoph-von-Schmid-Schule in Oberstadion war gestern voll besetzt zur Aufnahmefeier von 24 Erstklässlern. „Heute geht die Schule los . . .“, hatten die Drittklässler zum Auftakt gesungen und die Schüler der vierten Klassen einen englischen Rap angefügt. Nach der Begrüßung durch Schulleiter Tobias Tress ging das Programm weiter. Nach der Vorstellung der Lehrerin Barbara Huber-Lutz und der Schulneulinge versüßten ihnen die Neuntklässler ihren ersten Tag mit Muffins. Eingeschult wurden: aus Oberstadion – Tia Bohn, Gabriel  Chelstowski, Michal Chelstowski, Max Fiderer, Belinay Kaplan, Selina Kaplan, Lukas Roth, Sophie  Schelkle, Celina Schweikert, Finja Schweikert. Leonie Kehrle (Mundeldingen), Elias Klemm (Mühlhausen); Moosbeuren – Nele Arnold, Emma Baumann, Selina Kiefer, Leonie Sebold; Grundsheim – Tabea Jerg und Sarah Neubrand. Jannes Rieger (Hundersingen), Isabel Wurm (Oggelsbeuren-Riedenhof); aus Unterstadion – Silas Gerner, Alicia Gruber, Milena Lepey und Cynthia Pfuhl.

Einschulung an der Christoph-von-Schmid-Schule Oberstadion Fotograf: Ingeborg Burkhardt

 

.... und die Schwäbische Zeitung schrieb:

 

_______________________________________________________________________________________________

 

Schuljahr 2016/2017 - Christoph-von-Schmid-Schule Oberstadion

Liebe Schüler, liebe Eltern, bald geht es wieder los. Ich hoffe Ihr und Sie konnten sich in den Ferien gut erholen.

Damit der Schulstart ebenfalls möglichst stressfrei gelingt, kommen auf diesem Wege noch einige Informationen:

• Die Klassen 2 bis 4 und die Klasse 9 starten am Montag, den 12. September 2016 zur 2. Stunde um 8.25 Uhr.

• Der Unterricht endet am Montag für alle Schüler um 12.00 Uhr.

• Das Mittagessen, die Nachmittagsbetreuung und der Nachmittagsunterricht starten erst in der zweiten Schulwoche. Hierzu erhalten Sie in der ersten Schulwoche über einen Elternbrief noch nähere Informationen.

• Am Mittwoch findet ein religiöser Impuls für die Schüler in der Aula statt.

- Die Einschulung unserer neuen Erstklässler findet am Donnerstag, den 15. September 2016 statt.

Um 8.30 Uhr sind die ABC-Schützen und alle, die mit ihnen feiern wollen, zu einem Gottesdienst in der Kirche eingeladen. Anschließend findet um 9.30 Uhr die Einschulungsfeier in der Aula der Schule statt.

 

Ich freue mich auf ein Wiedersehen im neuen Schuljahr

Tobias Tress - kommissarischer Schulleiter

 

 

 

Tobias Tress als kommissarischer Schulleiter eingesetzt

 

Der künftige kommissarische Schulleiter der Christoph-von-Schmid-Schule Tobias Tress (r.)

übergibt ein Zeugnis an den scheidenden Schulleiter Martin Romer.  SZ-Foto: Eileen Kircheis

 

Tobias Tress wird die Schule ab 1.8.2016 kommissarisch leiten.

Am letzten Schultag vor den Sommerferien (Mittwoch 27.7.2016) wurde Rektor Martin Romer in der Aula feierlich verabschiedet.

 

Hier der Bericht aus der Schwäbischen Zeitung vom 1.8.2016.

Auf dem Bild zu sehen ist Imker-Rektor Romer beim Verteilen von Honig an seine ehemaligen Schüler.

 

 

 

 

Dienstag, den 26.07.2016

Fröhliches Sportfest der Schulen von Oberstadion und Ingerkingen

Gemeinsam mit der Schule St. Franziskus aus Ingerkingen veranstaltete die Christoph-von-Schmid-Schule ein bewegungsfreudiges Sportfest. Mit viel Spaß begegneten sich die Schüler der beiden Schulen an 14 verschiedenen Bewegungsstationen. Da konnten Wasserbomben transportiert, verschiedene Würfe getestet auf einer Riesenluftmatraze gehüpft ein Rollstuhlparcours durchfahren, ein Tunnel durchkrabbelt und vieles andere mehr bewegt werden. Ganz bewusst einmal veranstalteten wir einen Sporttag, der keinen Wettkampfcharakter beinhaltete und sich jeder dort und so lange bewegen konnte, wie es für ihn selber passte.

Im Vorlauf veranstalteten die Grundschüler aus dem Winkel noch ein Völkerballturnier.

 

 

 

 

 

 

Fußballturnier der Klasse 8 mit Schülern aus Munderkingen

Für Dienstag, den 19.07.2016 hatte Herr Tress auf Wunsch der Jungs der 8.Klasse von der Christoph-von-Schmid-Schule ein Fußballturnier organisiert. Es kamen die 8. Klasse der Werkrealschule und die 8.Klasse der Realschule aus Munderkingen. Insgesamt waren wir 5 Teams. Wir trafen uns um 7:30 Uhr zum Aufbau in der Turnhalle, zogen uns um und wärmten uns auf. Herr Tress, unser Sportlehrer, erklärte noch alle Regeln und den Ablauf. Um 8:10 Uhr fing das erste Spiel an. Wir, die 8.Klasse aus Oberstadion gegen die Realschüler aus Munderkingen.  Die Vorrunde ging bis ca. 9:35 Uhr. Danach gab es die Rückrunde. Anschließend folgten die Platzierungsspiele. Andreas Kerner, Klasse 9 wechselte sich mit Herrn Tress als „Schiri“ ab. Danke dafür! Das Turnier war für alle sehr emotional, aber trotzdem sehr erfolgreich und lustig.

Platz 1: Ligalöwen (Munderkingen, Realschule )

Platz 2: Ultimate Team (Oberstadion )

Platz 3: The Killers (Werkrealschule Munderkingen )

Platz 4; Marchtaler Jungs ( Munderkingen, Realschule )

Platz 5: Saatgut (Oberstadion)

Unsere Mädchen bewirteten unter Mithilfe von Frau Locher die Spieler mit Butterbrezeln, Kuchen und Getränken.

Bericht: Kevin Woletz, Kl.8

 

 

 

 

 

 

Abschlussfeier an der Christoph-von-Schmid-Schule Oberstadion

Sieben Neuner verlassen die Werkrealschule

Am Freitag, den 15.7.2016 wurden in der Aula alle 7 Neuntklässler bei einer kleinen Feierstunde von Rektor Martin Romer und Klassenlehrer Ulrich Brenner verabschiedet. Die Schüler der Abschlussklasse gestalteten ein kurzweiliges Programm und die Eltern luden nach der Zeugnisübergabe alle Gäste zum Spanferkelessen ein.

Eine Belobigung für gute Leistungen erhielten Florian Altenschmidt und Andreas Kerner, den Preis für das beste Zeugnis erhielt Moritz Stolz.

 

 Die Abschlussschüler 2016 (von links nach rechts):

Simon Schweikert (Unterstadion), Andreas Kerner (Oberstadion), Florian Altenschmidt (Attenweiler),
Daniel Sloboda (Oberstadion), Moritz Stolz (Oggelsbeuren), Sarah Koch (Oberstadion)

und Saskia Fast (Moosbeuren).

Zum Ende des nächsten Schuljahres verlassen dann die letzten Neuner die Werkrealschule, die zur reinen Grundschule werden wird.

 

 

 

 

15.07.2016

Exkursion und Expertengespräch Landwirtschaft

Im Rahmen der Unterrichtsheinheit Strukturwandel in der Landwirtschaft innerhalb des WZG-Unterrichts besuchte die Klasse 8 der Christoph-von Schmid-Schule mit ihrem Lehrer Martin Romer den Betrieb der Familie Keckeisen in Emerkingen.

Viele Jugendliche kannten das Anwesen bereits durch einem Besuch in Klasse 5. Diesesmal informierten sich die Schülerinnen und Schüler darüber, wie sich die Landwirtschaft verändert und welchen Herausforderungen sich eine Bauersfamilie heute stellen muss. Hier wurden die theoretischen Fachbegriffe wie Strukturwandel, kapitalintensives Wirtschaften und Generationenwechsel plötzlich sehr anschaulich.

Vielen Dank sei an dieser Stelle nochmals der Familie Keckeisen gesagt, die sich spontan auf die Anfrage der Schule eingelassen hat und sehr eindrücklich die Situation der hiesigen Landwirtschaft darstellte.

 

 

 

13.07.2016

Erfolgreiche Teilnahme am KESS-Kurs für  Ganztagesbetreuerinnen an Grundschulen


5 Abende lang bildeten sich 7 Betreuerinnen der umliegenden Grundschulen im  Ganztagesbereich fort.
Das Katholische Bildungswerk Alb-Donau führte diesen Kurs erfolgreich mit der Heilpädagogin Hyla Cakar als Kursleiterin in Kooperation mit der Christoph-von-Schmid-Schule in Oberstadion durch. KESS-erziehen ist ein Programm der katholischen Erwachsenenbildung, welches einen kooperativen, ermutigenden, sozialen und situationsorientierten Erziehungsstil propagiert.

Durch Rollenspiele, Gespräche und Vorträge erhielten die Teilnehmerinnen Einblicke in die Psychologie des Kindes und seine sozialen Interaktionen.
 Erarbeitet wurden auch der Umgang mit Konflikten und die Stärkung der Kinder in ihrer Persönlichkeit, sowie ihres kooperativen Verhaltens in der Gruppe.

Schulleiter Martin Romer bedankte sich bei Frau Cakar herzlich für die Leitung des Kurses. Er betonte, dass die Bedeutung des Ganztagesangebots an Grundschulen steigt und eine Qualitätssicherung immer wichtiger wird. Dieser Kurs hat hierzu einen guten Teil beigetragen. Die positiven Rückmeldungen der Teilnehmerinnen bestätigen die Sinnhaftigkeit der Fortbildung.

Folgende Personen nahmen erfolgreich teil und durften ein Zertifikat in Empfang nehmen:  Anna Weiß, Waltraud Traub und Ulrike Kehrle aus  Oberstadion, Julia Peter-Kahn aus Ehingen, Saskia Erben aus Öpfingen, sowie Annette Brand und Monika Schrode aus Uttenweiler.

 

 

 

 

 

 

Sonntag, den 29.05.2016

Was läuft denn da?

Die motivierten Grundschüler beim Lauterlauf!

Mit der zweitstärksten Teilnehmergruppe bei den Schülern nahmen wir auch dieses Jahr erfolgreich am Lauterlauf teil und durften ein Preisgeld über 100,- Euro - gestiftetet von der EnBW - mit nach Hause nehmen.

Vielen Dank dafür!

 Fotos: Heidi Gründig

Ranglisten und Urkunden zum Ausdruck finden Sie auf der Homepage des Lauterlaufs: www.lauterlauf.de

 

 

 

Mittwoch, den 11.05.2016

Büchereiführung in Klasse 2

Gute Tradition ist inzwischen die Einführung in die Bücherei der Gemeinde Oberstadion für unsere Zweitklässler. Frau Ege und Frau Volz vom Büchereiteam gelingt es immer wieder aufs Neue die Neugier auf das Lesen bei den jungen Bücherwürmern zu wecken.

 

 

 

 

Zirkusprojekt

Unserem Großprojekt im April 2016 - dem Zirkus Abeba - haben wir ein extra Kapitel unserer Homepage gewidmet.

Mit diesem Link kommen Sie zur entsprechenden Seite.

 

 

15.04.2016

Bewirtung bei der Schulanmeldung

Zur Schulanmeldung bewirtete die Klasse 8 mit
Ihrer Klassenlehrerin Frau Locher und versorgte
die Neulinge und deren Eltern mit Essen und Trinken.
 
   

 

17.3.2016

Werkrealschule beim Fotoshooting

Beim Fotoworkshop, den die Klassen 8 und 9 bei Jan von Holleben besuchten, entstanden ausdrucksstarke Liegebilder.

 

 

Pinguinprojekt in Klasse 1

Aus einer spontanen Collage mit Pinguinen wurde eine ganze Projektwoche! Die Begeisterung und das Interesse der Erstklässler an diesen tollen Vögeln war riesengroß und sehr ansteckend. Es wurde gebastelt, darüber gelesen und viel Neues gelernt. Wir haben einen Film angeschaut, haben als Pinguine geturnt und sogar Pinguinbrote gegessen.

 

 

 
   
   

Text und Fotos: Katrin Spiegel

 

1. Platz beim Bastelwettbewerb

Wir gratulieren unseren Erst- und Zweitklässlern mit ihren Klassenlehrerinnen

Frau Huber-Lutz und Frau Spiegel zum 1. Platz beim Bastelwettbewerb

der Donau-Iller-Bank und der Schwäbischen Zeitung!

 Das sind die Bastelarbeiten Kl. 1 und 2:

 

 
 

 Am 15.12. wurde der Geldpreis überreicht!

 

 

 

 

                                                    .....................................

 

Winterweihnachtsturnier der Klasse 4

Donnerstag,17.12.2015

Mit 6 Mannschaften à 4 Spieler führte die Klasse 4 ein selbst organisiertes Fußballturnier durch. In zwei Dreiergruppen wurden die Gruppenspiele mit Vor- und Rückrunde durchgeführt. Nach den Halbfinalspielen fanden die Endspiele statt. Bei sehr spannenden und hart umkämpften Spielen setzten sich schließlich die "Geissens" im Finale gegen die "4 Wilden" knapp mit 1:0 durch. Finaltorschütze war Kevin Burger. Alle Mannschaften erhielten Preise und trugen zu einer super Stimmung in unserer Schulaula bei.

 

 
     

 

 

 

 

Lustig , lustig Tralla la la la,......

                                                     .....in der Schule war der Nikolaus da!

 

Große Augen gabs am Montagmorgen nach  dem Nikolaustag. Da kam der heilige Mann nämlich höchst persönlich in die Klassenzimmer nach Oberstadion und hat alle Kinder reich beschenkt:

Die Hefenikoläuse, Vesperbüchsen, Äpfel, Nüsse und Schokoladennikoläuse kamen sehr gut an. Da haben es sich die Schüler auch nicht nehmen lassen dem Patron der Kinder mit der Gitarre vorzuspielen, eine Lied zu singen oder ein Gedicht vorzutragen.

Vielen Dank lieber Nikolaus!

   
   

 

P.S. Aus zuverlässiger Quelle haben wir erfahren, dass der Nikolaus treue Unterstützer im Elternbeirat und Herrn Bohn, sowie der Fa. Rewe gefunden hat. Denen sei an dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön gesagt!
 

Advent, Advent,…

Auch in der Christoph-von-Schmid-Schule ist Adventsstimmung eingekehrt,

.... für die Klasse 8, die gemeinsam mit Frau Locher mit ihren zum Projekt „Zeitung in der Schule“ Tannenbäume gestaltete .

.... durch den Elternbeirat der uns wieder in Zusammenarbeit mit Fau Gairing einen schönen Adventskranz beschert hat,

... mit den Kunstwerken und Adventskalendern in den Klassenzimmern

...  durch unserem jährlichen Adventsweg, gestaltet von Frau Neugebauer

 

 

Blaulichttag mit dem DRK Oberstadion, der Freiwilligen Feuerwehr Oberstadion und dem THW Ehingen

 

Bereits zum zweiten Male fand unter der Federführung des DRK Oberstadion der Blaulichttag statt. Die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klasse konnten am letzten Tag vor den Herbstferien einen Blick in die Fahrzeuge von THW, Rotem Kreuz und Feuerwehr werfen. Sachkundige Experten beantworteten die vielen neugierigen Fragen der Kids.

Da sind wir optimistisch, dass der ehrenamtliche Einsatz der "Blaulichtler" so viel Eindruck gemacht hat, dass unsere Schüler sich ebenfalls, wenn sie größer sind, engagieren.

 

     
     
  Hier gab es wirklich vieles zu bestaunen und entdecken!!!
     

 

 

Exkursion zur Pop Art Ausstellung

 

Die Klasse 8 besuchte gemeinsam mit ihrer Klassen- nd Kunstlehrerin Gertrud Locher die Sommerausstellung Faszination Pop Art im Fruchtkasten des Klosters Ochsenhausen. Wann bietet sich einem schon die Chance, echte Warhols und Lichtensteins zu sehen? Der Nachmittag war sehr kurzweilig und vielleicht hängen demnächst, von der Ausstellung inspirierte, Kunstwerke in der Schule aus.

 

 

 

 

 

Einschulung unserer neuen Erstklässler am 17. September 2015
 
                  Herzlich willkommen an der Christoph-von-Schmid-Schule!
 
Rektor M. Romer und Klassenlehrerin K. Spiegel konnten am Donnerstag 20 neue Erstklässler und 5 Flüchlingskinder für die Vorbereitungsklasse begrüßen.
 
Um 9.30 begann die Einschulungsfeier mit einem abwechslungsreichen Programm in der Aula.
Nach der Feierstunde durften unsere Neuen ihre Klassenzimmer beziehen. 
...und währenddessen wurde allen Mamas, Papas, Omas, Opas, Geschwistern und wer sonst noch alles dazugehörte der Abschiedsschmerz durch die Klasse 8/9 in der Aula versüßt, die mit Kaffee, Kuchen und frisch geschmierten Butterbrezeln aufwarteten.
 
Anbei der Bericht aus dem Mitteilungsblatt:

25 Erstklässler in Oberstadion

25 Schultüten wurden vergangenen Donnerstag voller Stolz nach Oberstadion getragen. Es war der Tag der Einschulung.

20 Kinder besuchen seither die erste Klasse bei Klassenlehrerin Frau Spiegel und 5 Kinder werden hauptsächlich von Herr Romer in der Sprachvorbereitungsklasse unterrichtet.

Der Tag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Kirche St. Martin. Pfarrer Ruoß und die evangelische Religionslehrerin Fr. Vögele gestalteten einen Gottesdienst zum Thema: behütet sein. Sie entließen die Kinder mit einem persönlichen Segen und einer Mütze zur Einschulung. Frau Birgit Götz umrahmte den Gottesdienst musikalisch.

Weiter ging es in der Aula der Christoph-von-Schmid Schule:

Schulleiter Martin Romer begrüßte die ABC-Schützen und ihre Eltern. Er verglich die Schule mit einem Schiff: Wenn die Mannschaft zusammenhält, fest gerudert wird, man genügend Proviant dabei hat und die Orientierung nicht verliert, gelangt man auch ans anvisierte Ziel.
Sämtliche Grundschüler begrüßten anschließend die Neuen mit verschiedenen Darbietungen:

Der Chor sang kräftig, die Viertklässler zeigten einen Tanz und ein englisches Theaterstück, die Drittklässler hießen die Einser mit einem Gedicht willkommen. Und die Zweitklässler führten Grün, Grün, Grün sind alle meine Kleider auf.  Auch die Gitarren-AG bereicherte den Vormittag mit zwei Stücken.

Nachdem die 25 Ehrengäste des Tages von ihren Klassenlehrern namentlich auf die Bühne gerufen und in ihr Klassenzimmer geleitet wurden, durften sich die Eltern und zahlreichen anderen Gäste von den Schülern der Werkrealschule bei Kaffee und Kuchen in der Aula verwöhnen lassen. Nach dem abschließenden Fototermin in der Aula beschlossen die Einser gemeinsam mit ihren Gästen den ersten Schultag im Eicher 4.

... und noch der Bericht von Herr Burghart aus der Schwäbischen Zeitung vom 18.9.2015:
 
------------
 
Design: CvSS