login

 

Besucherzähler Einbauen

 

Anmeldung

Loginname: Passwort:
Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen?

Abschied nehmen hieß es am letzten Schultag von Schülern und Kollegen...

Mittwoch, 29.07.2015

Kurz vor Schuljahresende versammelte sich die Schulgemeinschaft in der Aula um Ade zu sagen.
Feierlich umrahmt vom Chor der Grundschule und der Projektband der Werkrealschule wurden 4 Lehrer und einige Schüler verabschiedet:

19 Viertklässler verließen regulär unsere Grundschule  um nun an den umliegenden Gemeinschaftsschulen, Realschulen oder Gymnasien ihren Bildungsweg fortzusetzten.
Ebenfalls Ade sagten die Sechstklässler. Da im Werkrealschulbereich im kommenden Schuljahr nur für eine Kombiklasse Lehrerstunden zur Verfügung stehen werden, wechseln unsere Sechstklässler nach Munderkingen in die 7. Werkreaslchulklasse.

Außerdem verabschiedete Schulleiter Martin Romer im Namen aller die Lehramtsanwärterin Frau Deutschmann, die nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer 2. Dienstprüfung ab Herbst in Bad Buchau unterrichten wird.

 


Herr Zeller, der vom Staatlichen Schulamt Biberach für die Unterstützung der Sprachvorbereitungsklasse nach Oberstadion abgeordnet war, verlässt uns ebenfalls.

 


Nach fünf erfolgreichen Jahren als Klassenlehrerin in der Werkrealschule wird Frau  Gundel wieder in Richtung ihrer Heimat, der Ostalb aufbrechen. Frau Gundel wird zukünftig in Westhausen an einer Gemeinschaftsschule unterrichten.

 


Nach 32 Dienstjahren in Oberstadion wurde Herr Obert in den Ruhestand verabschiedet. Herr Obert war allseits wegen seines Engagements beliebt. Besonders im naturwissenschaftlichen Bereich sorgte er u.a. mit der Experimente-AG, dafür dass die  Neugier für die Technik und die Fragen über das Funktioieren der Welt und ihre Gesetzmäßigkeiten angestoßen wurden.

 

Allen Kollegen sei an dieser Stelle nochmals herzlich für Ihr Engagement an der C-v-S-S gedankt. Wir wünschen erfolgreiche Fortführung ihrer Arbeit an anderer Stelle, bzw. gesunde Tage im wohlverdienten Ruhestand.

 

 

Ki-Tu Cup und Bundesjungendspiele 2015

Sportlich haben sich am Montag, den 27.07. die Schüler der Klassen 1-7 gezeigt.

Die Erst- und Zwietkläslser erkämpften sich an 9 Statioinen beim Ki-Tu Cup Urkunden. So mussten zum Beispiel Seile weitgeworfen, Hindernisse übersprungen und  über Bänke balanciert werden.

Die älteren Schüler maßen sich in den Disziplinen Langstrecke, Kurzstrecke, Schlagball und Weitsprung.

Bei idealem Sportwetter erlebten die Kinder einen tollen Sporttag.

 

 

 

 

Hauptschulabschluss an der Christoph-von-Schmid-Schule Oberstadion 2015 

 

Alle acht Neuntklässler des Abschlussjahrgangs 2015 an der Christoph-von-Schmid-Schule in Oberstadion durften am 17.07. ihr Hauptschulabschlusszeugnis in Empfang nehmen.Zwei Schülerinnen, Sabrina Ege und Pauline Strahl wurden wegen guter Leistungen außerdem mit einer Belobigung ausgezeichnet.

Die vier jungen Männer der Klasse, Florian Geiselhart, Tim Kruse, Thomas Schlauch und  Luis Van der Meer werden voraussichtlich alle ab September eine Lehrstelle antreten.

Die Mädchen Sabrina Ege, Sara Kelber, Giulia Manzella und Pauline Strahl haben sich erst einmal für eine Fortführung ihres Bildungsweges an einer zweijährigen Berufsfachschule entschieden.

 

Auf dem Foto sind zu sehen (von links): Luis van der Meer, Klassenlehrer Ulrich Brenner, Florian Geiselhart, Thomas Schlauch, Giulia Manzella, Tim Kruse, Pauline Strahl (vorne), Sabrina Ege (hinten)
nicht auf dem Bild: Sara Kelber

 

 

 

 

Schullandheim der Klassen 7 und 8

Ende Juni brachen wir, die Klassen 7 und 8 gemeinsam mit unseren Klassenlehrerinnen Anja Gundel und Gertrud Locher, in den Veltishof bei Titisee auf.

Am ersten Tag herrschte bereits große Aufregung, da gleichzeitig mit uns tausende Menschen vom Southside-Festival zurückreisten und ab Tuttlingen die Züge gerammelt voll waren. Dies führte auch prompt dazu, dass wir einen Zug verpassten und leider erst eine Stunde später ankamen, was unsere Freude allerdings nicht trübte. Abends wanderten wir nach Titisee. Unser Vorhaben, nachts um den See zu laufen, wurde allerdings von einem starken Gewitter unterbrochen und Taxis brachten uns daraufhin sicher nach Hause.

Am nächsten Tag erkundeten wir bei einer kurzweiligen Stadtführung Freiburg und machten uns danach selbst auf die Socken, um einzukaufen wie die Weltmeister. Abends feierten wir noch bei einer kleinen Kostümparty zusammen.

Der dritte Tag war einer der besten. Gemeinsam mit Nico und Phil bauten wir fünf Floße, mit denen wir den Titisee überquerten. Dabei hatten wir weder eine Anleitung noch die hundertprozentige Sicherheit, dass die Floße halten, da der Floß-TÜV im Sommer natürlich nachlässiger ist. In Folge dessen gingen die Ruderer von zwei Floßen im wahrsten Sinne des Wortes baden, da ihre Floße auseinander fielen. Aber in Windeseile wurde ein neues großes Floß gebaut werden und die Seeüberquerung mit anschließendem Eisessen konnte beginnen.

Am Donnerstag führte unser Weg in den Europapark bei Rust. Nach gefühlten 100 Mal Umsteigen waren wir auch endlich da und konnten sämtliche Achterbahnen, Wildwasserbahnen usw. unsicher machen. Bei bestem Wetter und relativ kurzen Anstehzeiten war dies ein sehr schöner Tag.

Am Freitag hieß es allerdings dann schon Packen, Putzen, Abreisen. Eine schöne Woche ging zu Ende.

 

 

Erste Hilfe - Wir sind bereit!

Im Juni und Juli wurden unsere Siebtklässler von Frau Forster des DRK Oberstadion an insgesamt vier Tagen in Erster Hilfe ausgebildet. Außerdem wurden vier von ihnen zu Schulsanitätern weitergebildet. Sie versorgen in den großen Pausen, aber auch während des Unterrichts, kleinere Verletzungen ihrer Mitschüler und leisten so einen wichtigen Beitrag für unsere Schulgemeinde.

Vielen Dank an Frau Forster für das Engagement für dieses wichtige Projekt!

 

 

Sommerzeit = Erdbeerzeit 

22.06.2015

Vom Aprilwetter im Sommer nicht beirren ließen sich weder die Erdbeeren auf der Obstplantage der Familie Fürst in Hundersingen, noch die Kinder der Koch- und Back-AG unserer Schule.

Die Schülerinnen und Schüler machten sich nämlich auf und schauten nach, wo denn die Früchtchen herkommen, mit denen sie bei den letzten AG-Terminen ihre Leckereien hergestellt hatten.

Die Leiterinnen der Koch- und Back-AG  Frau Fieder und Frau Eisele hatten bei der Aktion offenbar auch viel Spaß. Wöchentlich begeistern sie mit ihren Ideen die Teilnehmer.

Vielen Dank auch an die Familie Fürst, die die Erdbeeren den fleißigen Pflückerinnen und Pflückern spendierte!

 

Serienfertigung mit Unterstützung

12.06.2015

Schön ist es, wenn man als Schule Unterstützung von außen erhält. Unser ehemaliger Hausmeister Herr Schweikert unterstützt mit seinem Können die Klassen 7 und 8 im WAG Unterricht beim Thema Serienfertigung. Dankeschön für solch unkomplizierte und gelungene Kooperationen!

 

Schlau sein und sich nicht fürchten müssen,

das haben die Kinder der Theater-AG ihren Mitschülern aus der Grundschule am Mittwoch, den 20. Mai präsentiert.

Gemeinsam mit der Leiterin der Theater-AG, Frau Anja Gundel, haben sie auf der Grundlage des Kinderbuches Der Grüffelo von Axel Scheffler ein sehenswertes Theaterstück aufgeführt. Die Maus legt den gefährlichen und furchteinflösenden Grüffelo herein. Sie lässt ihn glauben, die Tiere würden sich vor der Maus fürchten. Dabei graust es ihnen vor dem Anblick des Grüffelos, welcher hinter der Maus steht. So gelingt es der Maus, dass es am Ende dem Grüffelo vor der Maus graust und diese die Begegnung mit dem Untier heil übersteht.

Vielen Dank für die erfrischende Aufführung!

Es spielten mit: Fabienne Fiderer, Hanna Skodda, Christian Buck, Borromäus Heiß und Levin Berger.

Fotos: Fr. Katrin Fiderer


 

 

Piraten in der Bücherei

Die Klasse 4 der Christoph-von-Schmid-Schule Oberstadion besuchte am 28. April 2015 die Gemeindebücherei

Zu Beginn unserer Bücherei-Ralley wurden wir - die Klasse 4 der Christoph-von-Schmid-Schule Oberstadion und Klassenlehrerin Frau Lydia Neugebauer - von Kapitän Stephano und Pirat Rudolpho (Sandra Volz und Birgit Ege) zu einer Seefahrt auf ihr Piratenschiff eingeladen. Bevor wir in See stechen konnten, durften wir uns als Piraten verkleiden. Kapitän Stephano übernahm das Steuer und die ganze Mannschaft war am Ruder, während Chiara, ausgestattet mit einem Fernglas, nach der Inselgruppe Bibliothekarien Ausschau hielt. Schon bald konnten wir auf der ersten Insel an Land gehen, wo uns Pirat Rudolpho eine spannende Piratengeschichte vorlas. Auf der nächsten Insel bekamen wir eine Aufgabe, bestimmte Bücher aus den verschiedenen Sachgebieten und Altersstufen zu suchen. Die Bücherschatzsuche verlief erfolgreich und so konnten wir alle unser Buch den anderen vorstellen. Auf unserer Weiterfahrt überraschte und ein heftiger Sturm, aber wir erreichten unbeschadet die dritte Insel. Hier waren blaue und rote Buchstabenkärtchen in den Bäumen (Regalen) versteckt. In zwei Gruppen sollten wir die gefundenen Buchstaben zu einem Wort aus der Piratensprache ordnen. Somit war auch unsere letzte Aufgabe auf Bibliothekarien gelöst und wir begaben uns ein letztes Mal auf See, um ins Jahr 2015 zurückzurudern. Nun waren wir neugierig auf viele weitere Bücherschätze und durften sogleich Bücher ausleihen oder auch noch einen Büchereiausweis erstellen lassen.

Bericht: Frau Neugebauer


 

Cowboy Klaus zu Besuch in Oberstadion

Am 23. April waren wir, die Klassen 1, 2a und 2b bei einer Autorenlesung in der Gemeindebücherei. Eigentlich war es gar keine Autorenlesung, weil der Autor gar nicht da war. Wir lernten dadurch, was ein Illustrator ist und was so ein Zeichner mit einem Buch zu tun hat. Der Illustrator stellte sich als Karsten Teich vor, nicht zu verwechseln mit dem „Karpfenteich“. Wir hatten sehr viel zu lachen und erlebten die Geschichten vom Cowboy Klaus und seinen Freunden, dem Schwein Lisa und der Kuh Rosi. Rasierte Kakteen, der Indianer „Bitte-recht-freundlich“ mit seinem pupsenden Pony und vor allem wir, als die musizierenden Hühner gaben den Geschichten noch mehr „action“.

Ein Nachmittag mit vielen Überraschungen: Lesung, Musik und sogar einem kurzen Film, begeisterten uns total.
Danke an Herrn Teich und vielen Dank an Frau Volz und Frau Ege vom Büchereiteam für die Organisation.
 
K.Spiegel
 
 
 Hier gehts zum Presseartikel in der Schwäbischen Zeitung

Freitag 20.03.2015

Sonnenfinsternis als Unterrichtsthema

Mit Modellen, Aufschrieben, Livestreambeobachtungen im Computerraum und der direkten Beobachtung des Himmels mit Schutzbrillen haben wir uns dem Phänomen Sofi genähert.

 

 

Kindergartenkinder zu Gast in der Schule

Am Mittwoch, 11. März besuchten die Maxikinder der Kindergärten Oberstadion und Unterstadion die Schule, die sie unbedingt kennen lernen wollten.
 
Dafür veranstaltete Frau Huber-Lutz eine Schulrallye. Die Kinder gingen zuerst gemeinsam durch das Schulhaus. Danach mussten sie auf Fotos bestimmte Stellen im Schulhaus wiedererkennen und den richtigen Weg zu diesen Stellen finden. Toll war natürlich, dass große Helfer dabei waren. Drei Jungs aus der 9. Klasse gingen mit den Kinderschülern auf Suche. Die drei Helfer waren Tim, Florian und Luis.
 
Nach über einer Stunde auf den Beinen waren die Kindergartenkinder, aber auch die Großen ziemlich geschafft. Zur Belohnung gab es für jedes Kindergartenkind eine Urkunde, auf der steht, dass sie sich jetzt schon ganz gut im Schulhaus auskennen.
 
Das können die Kinder dann gleich am 27. März bei der Schulanmeldung zeigen.
 
 
 

Die Müllionäre machen den Frühjahrsputz

Damit der Frühling auch mit voller Pracht in Oberstadion einziehen kann, machten sich die Kinder der Klasse 2a mit Ihrer Klassenlehrerin Frau Spiegel auf, das Schulgelände vom Müll zu befreien.

Jetzt macht es wieder doppelt soviel Freude, auf unserem Außengelände zu verweilen.

Danke für die spontane Aktion!

 

 

Schlange Charly besucht die Schule

Vor geraumer Zeit besuchte uns die Schlange Charly, genauer gesagt eine Boa Constrictor, gemeinsam mit ihrem Besitzer Nico aus Klasse 8.

Nico berichtete in seinem Referat viel Wissenswertes über Reptilien und vor allem über seine etwa 1,50 Meter lange Schlange Charly. So erfuhren die Achter beispielsweise, dass Charlys Kopf noch wachsen wird, dass man eine Schlange möglichst nur mit desinfizierten Händen anfassen sollte oder auch, dass Charly gerne Tiefkühlmaus frisst.

Vielen Dank Nico für diese tolle Unterrichtsstunde!

 

 

Wintersporttag der Christoph-von-Schmid-Schule 2015

Trotz eines anstrengenden Vortagesprogramm in Form des Glompigen Donnerstags traten am Freitag, den 19.02.2015 die Klassen 4-9 gut gelaunt eine Busfahrt nach Neu-Ulm an. Das Ziel lautete Schlittschuhlaufbahn bzw. Hallenbad. Es stand nämlich der Wintersporttag im Terminkalender der Schule. Dieses Jahr durften zum ersten Mal die Viertklässler ebenfalls teilnehmen.

Auf dem Eis herrschten frische, aber für einen Winter durchaus erträgliche Temperaturen. Ausgiebig wurden Runden gedreht und Eisschnellläufe ausgetragen, wobei Frau Gundel als klare Siegerin hervorging. Auch im Hallenbad wurden die Rutschen und Pools dauergenutzt.

Nach fast drei Stunden auf Kufen bzw. in Badebekleidung traten die Christoph-von-Schmid-Schüler mit begleitenden Lehrerinnen und Lehrern nahezu unfallfrei und bestens gelaunt die Rückreise an.
 

Fasnet 2015

Schaurig ging es am diesjährigen Glompigen Donnerstag zu. Nicht nur, dass die Wenkl-Fratza, Schlossberghexen oder Gausweiber durch die Schule fetzten, auch Vampire trieben ihr Unwesen. Da konnte nicht mal der ehrgeizige Vampirjäger Martin Romer mit seinem Knoblauchequipment und Holzpflock etwas ausrichten.

Nach vielen Spielen und Späßen in den Klassenzimmern wurde es den Lehrern mulmig zumute, denn die Schülerinnen und Schülern wurden von den Stäamer Narren befreit und der Unterricht an diesem Tag für beendet erklärt. Unten in der Aula ging es mit einem bunten Programm weiter. Der Chor schmetterte den Itsy-Bitsy-Teenie-Weenie Honolulu-Strand-Bikini, die Klassen 1 und 2 ließen in ihrem Lied die Gans Agathe tanzen, die Gitarren-AG unterhielt mit Marmor, Stein und Eisen bricht, die Klasse 6/7 zeigten mit ihrem Song Is mir egal, dass ihnen die Fasnet so überhaupt nicht egal war und zum Schluss trat noch die Rhythmusgruppe der 8/9er auf. Ja und dann...... dann stiegen die Vampire aus ihrer Gruft und luden zum schaurig-schönen Vampirtanz ein.

Nach diesem gelungenen Programm ging es in einem Umzug weiter zum Kindergarten und zum Rathaus. Da in diesem Jahr die Halle geschlossen war, fand die Bewirtung im Bürgersaal statt. Vielen Dank an dieser Stelle an die Wenkl-Fratza für Wurst und Wecken.

 

 

Schlittenfahren der Klasse 3

Um auch in den Genuss eines Wintersporttages zu kommen, ließen die Drittklässler gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer Herrn Tress die üblichen Sportstunden in Oggelsbeuren sausen und sausten stattdessen den Berg hinunter. Dass sich diese Aktion absolut gelohnt hat, beweisen die folgenden Bilder.


 

 

Winterimpressionen aus Oggelsbeuren

Die Klassen 1 und 2 hatten sehr viel Spaß :-)

 

 

Fasnetsfußballturnier am 30.01.2015

Nachdem unser traditionelles Nikolausturnier wegen dem Hallenumbau in Oberstadion entfallen musste, kämpften am ersten Stäamer Fasnetsturnier fünf Jungenmannschaften und zwei Mädchenmannschaften der Klassen 6 bis 9 der Werkrealschule um den Einzug des Finales und somit um den Gesamtsieg des Turniers.

Angetreten sind folgende Mannschaften:


Mädchen Klasse 6/7 (Platz 2)                                                Mädchen Klasse 8/9 (Platz 1)


Jungen 1 Klasse 6/7 (Platz 2)                                                Jungen 2 Klasse 6/7 (Platz 5)


Jungen 1 Klasse 8 (Platz 1)                                                   Jungen 2 Klasse 8 (Platz 4)


Jungen Klasse 9 (Platz 3)                                                      Bewirtungsteam

Die Fans konnten spannende und faire Spiele bewundern. Im Mädchenfinale konnten sich die 8/9er-Mädels nach einem packenden Elfmeterschießen durchsetzen. Dabei schoss Leonie das alles entscheidende Siegtor. Ebenfalls durch ein Elfmeterschießen gewannen die Jungen der ersten Mannschaft der Klasse 8. Den Preis für die kreativste Mannschaft gewannen die Mädchen aus Klasse 6/7.

Vielen Dank an die SMV und Herrn Tress für die gelungene Organisation!

 

 

Regionaler Ausbildungstag in Munderkingen

Wie jedes Jahr besuchten die Acht- und Neuntklässler unserer Schule am 23.01.2015 den regionalen Ausbildungstag in Munderkingen. Ausgestattet mit einem Interviewbogen ging es vor Ort auch gleich ins Gespräch mit den dort vertretenen Betrieben, die gerne und offen Auskunft gaben und mit Ratschlägen zur Seite standen.

Hier konnten die Schülerinnen und Schüler locker und unkompliziert mit potenziellen Praktikums- und Ausbildungsbetrieben in Kontakt treten uns sich über unterschiedliche Ausbildungsberufe und deren Anforderungen informieren. Genauere Details dazu sind hier zu finden.

 

 

Große Adventsfeier an der Schule

Schon traditionell findet alle zwei Jahre eine große Adventsfeier an unserer Schule statt. So war es auch dieses Jahr wieder so weit: Am Donnerstag, den 11.12.2014 konnte Schulleiter Martin Romer in der gefüllten Aula der Schule Eltern, Schüler, Lehrer und interesierte Bürger begrüßen.

Die Klassen 2 mit den Klassenlehrerinnen Frau Spiegel und Frau Rondinella sorgten für einen gelungen Auftakt, als sie stimmgewaltig englische Lieder und heitere Gedichte präsentierten. Weiter im Programm ging es mit der Gitarren-AG der Klassen 3 und 4, die unter der Leitung von Frau Scheffold eigenständig das Lied Jingle Bells vortrugen. Den Abschluss der Schülervorträge bildeten Chor und Theater-AG der Grundschule, die gemeinsam das Stück Kaufhaus zum Engel aufführten: In den verschiedenen Abteilungen eines großen Kaufhauses erleben zwei Kinder die Licht- und auch die Schattenseiten der Weihnachtszeit.

Anschließenden waren die Gäste noch eingeladen, die Basteleien der Werkrealschüler zu bewundern und zu kaufen, um dann noch bei Punsch, Glühwein, Leberkäswecken und Süßem bei den Feuerkörben im Schulhof den Abend ausklingen zu lassen.

Ein herzlicher Dank sei an dieser Stelle allen gesagt, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben: Seien es die Lehrer, die bei der Vorbereitung der Aufführungen und der Verkaufsgegenstände mitgeholfen haben, die Hausmeister, die sich um Strom usw. gekümmert haben oder die Eltern, die für die Beschaffung der Verpflegung und die Bewirtung gesorgt haben.



  Egal ob als Teilnehmer beim Chor, der Theater-AG oder in der Klasse 2... alle waren mit großem Eifer dabei!

 

 

 

Der Nikolaus besucht die Schule

  Große Augen machten die Kinder der
  Christoph-von-Schmid-Schule, als es am Mo
ntag
  nach Nikolaus an der Klassenzimmertüre klopfte
  und der heilige Nikolaus erschien.
  Da er in allen Klassen mit Gedichten oder einem
  Lied begrüßt wurde, verteilte er auch gerne die
  mitgebrachten
Hefenikoläuse.

  Vielen Dank lässt der Nikolaus an dieser Stelle dem
  Elternbeirat ausrichten, der diese beim Bäcker bestellt
  und bezahlt hat.

 

 

 

 

Weihnachtsmarkt in Oberstadion

Wie jedes Jahr bereicherten die Schullanheimklassen 6/7 und 8 der Christoph-von-Schmid Schule den Oberstadioner Weihnachtsmarkt. Waffeln, Plätzchen und Punsch ließen den Besuchern das Wasser im Mund zusammenlaufen. Die Klasse 6/7 verkaufte selbstgebastelte Weihnachtsdekoration, die zu Hause im Wohnzimmer sicherlich für ein stimmungsvolles Weihnachtsambiente sorgen wird.
Vielen Dank an all unsere Kunden! So wird das Schullanheim der beiden Klassen mit Sicherheit ein Erfolg.

Um 16 Uhr ging es - wie sicherlich zur Zeit fast überall in den Städten und Einkaufszentren - hektisch im Kaufhaus "Zum Engel" zu. So hieß das Stück, das die Theater-AG und der Chor unter der Leitung von Anja Gundel und Gertrud Locher im Bürgersaal aufführten.
Mehr wird allerdings noch nicht verraten. Wer das Stück noch nicht gesehen hat ist herzlich eingeladen, unserer Adventsfeier an der Schule am 11.12.2014 ab 17 Uhr beizuwohnen. Hier wird es nochmals aufgeführt.

 

Helfertrag des DRK Oberstadion
mit den Klassen 3 und 4

Folgender Bericht wurde uns von Herrn Robert Demmelmeier zur Verfügung gestellt:

 
Am Freitag den 24.10.14 hatten die dritte und vierte Klasse der Christoph-von-Schmid-Schule Besuch von den Helfern des DRK OV Oberstadion.  Im Rahmen des bundesweiten Helfertages, der von allen Hilfsorganisationen durchgeführt wird, waren sechs Helferinnen und Helfer an der Schule.
An drei Stationen lernten die 36 Schülerinnen und Schüler Erste-Hilfe, z.B. die stabile Seitenlage, wie ein Notruf abgesetzt wird, was sich alles in einem RTW findet und wie man mit Tragen umgeht.
Ziel des Helfertages ist es, den Kindern einen Einblick in die Blaulichtorganisationen zu geben, sie für das richtige Verhalten in Gefahrensituationen zu sensibilisieren und nicht zuletzt für ehrenamtliches Engagement zu begeistern. Nur durch genügend Nachwuchs können die Bereitschaft und die Helfer-vor-Ort-Gruppe des Ortsvereins ihre zahlreichen Dienste und Einsätze im Winkel auch in Zukunft bewältigen. Nicht nur über den Schulsanitätsdienst an der Christoph-von-Schmid-Schule, sondern auch über das Jungendrotkreuz innerhalb des OV Oberstadion, haben schon Kinder ab etwa 8 Jahren einen Zugang in die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes, wobei die Erste Hilfe nur ein Teil der vielfältigen Aktivitäten des JRK darstellt.
 

 

Die AIDS-Hilfe Ulm zu Gast in den Klassen 8 und 9

Am 20.10.2014 besuchten Herr Eberhardt und Michael von der AIDS-Hilfe Ulm die Klassen 8 und 9 im Rahmen des MNT-Unterrichts. Die beiden klärten über die Krankheit und deren Übertragungswege auf und informierten uns umfassend über den Alltag von HIV-positiven bzw. von aidskranken Menschen. So erfuhren wir beispielsweise, dass Betroffene heute "nur" noch etwa drei statt früher täglich 26 Tabletten schlucken müssen, dass aber trotz allem die Nebenwirkungen nicht zu unterschätzen sind. Michael ist selbst HIV-positiv und konnte daher aus seinem Leben berichten und beantwortete offen alle unsere Fragen. Dafür vielen Dank!

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der AIDS-Hilfe Ulm.

 

Ibrahim Ndiaye zu Gast in der Bücherei in Oberstadion

Am 15.10.2014 besuchte Ibrahim Ndiaye die Klassen 6, 7 und 8 im Rahmen der Fredericktage in der Bücherei in Oberstadion. An dieser Stelle folgt nun kein Bericht, wie Sie in bisher gewohnt waren, sondern vielmehr eine Sammlung von Berichten, die einige Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 im Rahmen eines Klassenwettbewerbs verfasst haben. Die gelungensten finden Sie, wenn Sie auf diesen Link klicken.
 

     
 
   

 

 

 

An Tagen wie diesen

Einschulung unserer neuen Erstklässler am 18. September 2014

An Tagen wie diesen - mit diesem Lied begrüßte die Gitarren-AG unsere neuen Erstklässler an ihrem sicherlich unvergesslichen Tag. Und das war nicht der einzige Willkommensgruß. Herr Romer wartete mit der ganzen Truppe des Kasperle-Theaters auf und erzählte von Zusammenhalt und Freundschaft und wie man damit sogar hungrige Krokodile und böse Zauberer besiegen kann. Die Klasse 2b zauberte ein kleines Wunder auf die Bühne, die Klasse 2a verzauberte ihr Publikum sogar auf Englisch. Fabienne aus Klasse 4 entführte die Zuschauer als "Kleiner Muck" in ein Land von 1001 Nacht, ihre Klassenkameraden führten einen Tanz auf. Und mit "Seven Nations Army" von den White Stripes ging es mit der Klasse 3 rhythmisch voll zur Sache.

Dann wurde es ganz spannend für unsere Neulinge an der Christoph-von-Schmid-Schule. Frau Huber-Lutz nahm ihre neuen Schülerinnen und Schüler auf der Bühne in einem Blitzlichtgewitter in Empfang. Und schon ging es los ins Schulleben. Das Klassenzimmer wurde bezogen und die erste Unterrichtsstunde konnte losgehen...

...und währenddessen wurde allen Mamas, Papas, Omas, Opas, Geschwistern und wer sonst noch alles dazugehörte der Abschiedsschmerz durch die Klasse 6/7 in der Halle versüßt, die mit Kaffee, Kuchen und frisch geschmierten Butterbrezeln aufwarteten.

 

 

Mit Sonnenstrahlen ins neue Schuljahr

Am Mittwoch Vormittag begrüßten Herr Pfarrer Rouß und Herr Romer alle Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte Kollegium im neuen Schuljahr. Dabei erzählte unser Rektor von der kleinen Maus Frederick, der für seine Mäusefreunde Sonnenstrahlen gesammelt hat, damit man sich im Winter an ihnen wärmen kann.

Und symbolisch dazu überlegten sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam, an welchen Sonnenstrahlen man sich bei uns an der Schule wärmen kann und kamen zu folgendem Ergebnis:

 

An dieser Stelle wünschen wir der ganzen Christoph-von-Schmid-Schulgemeinde und allen Freunden und Partnern unserer Schule einen gelungenen Start ins Schuljahr 2014/2015!

 

 
Design: CvSS